Zum Warenkorb

Der Verlag für Spiele und Materialien in der therapeutischen und pädagogischen Praxis

 

Wie können Eltern, Pädagogen und Therapeuten einen Rahmen schaffen, in dem es zum reizvollen Spiel wird, emotional und sozial schwierige Situationen zu bearbeiten und zu lösen?
Unsere therapeutisch-pädagogischen Spiele und Materialien schaffen einen individuellen Zugang zur kindlichen Gefühls- und Gedankenwelt. Sie erlauben den Spielenden mithilfe sympathischer Figuren, ihre Gefühle in einem sicheren und produktiven Rahmen zu erleben und konstruktiv zu nutzen.

Melanie Busse

Melanie Busse ist Diplompädagogin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Autorin.

Seit 2008 arbeitet sie in einer eigenen Psychotherapiepraxis. 2011 hat sie den Sternwiese Verlag gegründet und seither mehrere Lern- und Therapiespiele entwickelt und veröffentlicht.

Sie lebt, liebt und lacht zusammen mit ihrem Mann, ihrer Tochter, liebenswerten Monstern, launigen Löwen, Angst-Teufelchen, Mut-Tigern und dem Donnergrummel in Bielefeld.

Nadine Hansmeier

Nadine Hansmeier ist Grundschullehrerin, Diplompädagogin, Familien- und Sozialtherapeutin sowie Systemische Kinder- und Jugendlichentherapeutin.

Sie arbeitet seit 2002 im Bereich der Kinder-/Jugendhilfe und Familienberatung. Seit 2014 ist sie zudem als selbstständige Dozentin tätig.

Neben der beruflichen Leidenschaft ist sie glückliche und stolze Mutter von zwei Mädchen. Sie lebt mit Ihrer Familie in St. Gallen.

Katharina Zwilling

Katharina Zwilling hat an der WWU Münster Germanistik, Anglistik und Allgemeine Sprachwissenschaft auf Magister studiert und arbeitet gegenwärtig als freiberufliche Lektorin und Illustratorin an allerhand fantastischen Projekten mit – unter anderem hier beim Sternwiese Verlag, wo sie gemeinsam mit Melanie und Nadine an kreativen Büchern und Spielen tüftelt.

Sie wohnt in Erkrath bei Düsseldorf, liebt die Natur, und wenn sie ihre Nase gerade mal nicht in ein Buch steckt oder mit ihren Freunden über Mögliches und Unmögliches philosophiert, geht sie in einem der vielen umliegenden Wälder joggen, oder versucht, beim Yoga endlich einen Kopfstand zu schaffen.